Trainer

Die Trainer und Berater von KKB sind erfahrene Persönlichkeiten aus unterschiedlichsten Wirtschaftsbereichen. Es macht ihnen Spass, mit unkonventionellem Denken Prozesse kreativ mitzugestalten, mit dem Ziel, anspruchsvolle Manager und Mitarbeitende in ihren unternehmerischen Absichten zu unterstützen. Zusätzlich hat KKB weitere erfahrene und kompetente Trainer welche in ausgewählten Projekten eingesetzt werden können.

Raymond Fein (1950), lic. iur., CH-8134 Adliswil (Zürich)

geboren 1950 in Zürich / CH. Zweisprachig aufgewachsen (E-D). Grundschule und Gymnasien in Zürich, Oberägeri (Zug) und Trogen (Appenzell). Ausbildung zum Textilkaufmann. Handelsschul-Diplom sowie Handels-Maturität. Abschluss des Rechtsstudiums an der Universität Zürich mit dem Lizenziat. Führungs- und Personalverantwortung in mittelständischen Unternehmen der Textilbranche. Schulleiter in einer der grössten Privatschulen der Schweiz. Redaktor, Projektleiter und Berater beim Schweizer Fernsehen. PR-Mann und Werber in verschiedenen Funktionen mit Projekten in allen Medien / allen Vertriebskanälen.

Seit 1975 Einsätze als selbständiger Unternehmens-, Kommunikations- und PR-Berater. 1981 Gründung der eigenen Firma R. Fein CPM – seit 2008 fein-communication: Beratung von verschiedensten Unternehmen und Coaching von Einzelpersonen, v. a. in D, CH und Ö. Lehraufträge an diversen Hochschulen.Musik- und Showbranche: Diverse Ehrungen und Auszeichnungen als Produzent, Komponist, Texter, Musiker und Moderator. Privat: Zwei Kinder. Hobby: Jassen (Schweizer Kartenspiel).

Seit den 70er Jahren befasste sich Raymond Fein mit dem Thema „Umgang mit Menschen“ aus mehreren Sichtweisen. Als Fachlehrer und Schulleiter stellte er sich die Frage, wie man Studierende gezielter für ein Thema faszinieren kann: Wie hat ein Unterricht auszusehen, der „alle“ Studierenden gleichermassen anspricht? Wie kann man Prüfungen fairer gestalten? Als Textilkaufmann ging es ihm um erfolgreicheres Ein- und Verkaufen. Als Unternehmer, Werber, PR-Mann und Verkaufstrainer suchte er Möglichkeiten, Kunden systematischer zu erfassen und effizienter anzusprechen. Und als Entwickler, Redaktor und Moderator von TV-Sendungen sowie als Musiker beschäftigte ihn der Anspruch, gezielt mehr Publikum zu aktivieren und höhere Bewertungen zu erzielen. Wichtige Impulse erfuhr Raymond Fein dabei von seinem langjährigen Mentor, dem Psychologen Dr. Leo Poljak sowie vom Schweizer Erfolgsautor und Unternehmensberater Victor Scheitlin.

Marcel Grether alias "Magrée" (1964), D-79540 Lörrach

ausgebildeter Kaufmann und Informatiker. Mehrfacher Schweizer Meister der Zauberkunst. Gewinner zahlreicher internationaler Auszeichnungen. Erster Schweizer Magier, der in Las Vegas eine abendfüllende Show produzierte. Er zählt heute mit seinen unzähligen Fernsehshows und exklusiven Auftritten weltweit zu den Besten seines Fachs. Seit 1988 führt Marcel Grether seine eigene Unternehmung Magic Marketing GmbH. Er produziert und inszeniert massgeschneiderte Marketingkonzepte, Trainings und Shows für kleine und grosse europäische Wirtschaftsunternehmen. Dabei führt er Teams bis zu 50 Mitarbeitenden. Seit 2000 verbindet Marcel Grether Fach-, Auftritts- und Kommunikations-Kompetenz in einer einzigartigen Weise. Nebst seinen vielen Auftritten als Magier gibt Marcel Grether seine Erkenntnisse und Geheimnisse der Kommunikation und Auftrittskompetenz in Business-Seminaren weiter.

Marcel Grether hat die seltene Gabe, sowohl als Profi-Entertainer zu begeistern als auch als Trainer die Seminar-Teilnehmenden methodisch und didaktisch weiter zu bringen. Heute betreut er selbständig Kunden für seine Firma Magic Marketing GmbH - Kommunikation & Magie und ist seit 2005 Partner des Kissling Instituts. Seit 2008 Dozent an der Hochschule in Zürich. Magrée lebt mit seiner Familie in Lörrach direkt an der Schweizer Grenze mit traumhaftem Blick über seine Heimatstadt Basel. Er war 36-facher Nationalspieler der Schweizer Rollhockey Nationalmannschaft und holte mit dem RS Basel national diverse Titel. Heute ist er nach wie vor sportlich interessiert und spielt sehr gerne Turnier-Poker. Marcel Grether verbindet neue, spannende Lernprozesse der Kommunikation mit interessanten und kreativen Aspekten der verbalen und nonverbalen Auftrittskompetenz; dabei stehen Faszination und Spass sowie Präzision und Perfektion – sowohl beim Lernprozess wie auch bei der Umsetzung - im Vordergrund.

Marcel Kissling (1949), dipl. Ing., CH-8474 Dinhard (Zürich)

arbeitete nach dem Studium zuerst in diversen Organisationen als Finanzberater, Verkaufsleiter und Produktmanager. Später nahm er in mittelständischen Firmen Führungsaufgaben wahr, beginnend beim Projektmanager bis hin zum ergebnisverantwortlichen Geschäftsführer. 1987 gründete er das Kissling-Institut. Mit seinem Trainer- und Berater-Team unterstützt der namhafte internationale Wirtschafts- und Industriekonzerne mit Management- und Kommunikations-Know-how. Bereichert wird sein Gestaltungsspektrum als Dozent an der Hochschule für Wirtschaft und Technik in Zürich.

1987 gründete er das Kissling-Institut mit dem Ziel, in wirtschaftlichen Organisationen Schulungen und Kommunikations-Trainings durchzuführen. Zu diesem Zweck entwickelte er praktische Seminar-Konzepte und Trainings-Methoden, welche auf folgendem Hintergrund beruhten: Klassische Verkaufs-, Führungs-, Kommunikations- und Organisations-Modelle, Verkaufs-, Projekt- und Führungserfahrung in mittelständischen Organisation und Konzernen, Transaktionsanalyse und Morphologie der Verhaltenssteuerung.

Als Ingenieur war es ihm immer ein Anliegen aus psychologischen Erkenntnissen praktische Werkzeuge für die erfolgreiche Bewältigung beruflicher Herausforderungen zu entwickeln.

Silvia von Ballmoos (1962), CH-8500 Frauenfeld

Silvia von Ballmoos startete ihre 14 Jahre dauernde Karriere als Moderatorin beim Schweizer Fernsehen während ihres Jura-Studiums. 1995 gründete sie parallel zu ihrer Fernsehtätigkeit die international tätige Silvia von Ballmoos Communications AG, die Kommunikation- und Medientrainings sowie Public Relations-Dienste anbietet.

Silvia von Ballmoos ist Verwaltungsratsmitglied der IT-Firma ATG Advanced Swiss Technology Group und der Opera St. Moritz, Vizepräsidentin des Stiftungsrates von Tele D, Mitglied des Public Affairs Committee und des Council der British-Swiss Chamber of Commerce, und Mitglied des Swiss Chapter der World Scout Foundation.

Da Silvia von Ballmoos in Belgien, England und der Schweiz gelebt hat, verfügt sie über ein internationales Netzwerk. Ihre jahrelange Erfahrung als TV-Moderatorin macht sie zur kompetenten Ansprechpartnerin und Trainerin für Radio- oder TV-Trainings. Auf jedem nationalen und internationalen Parkett zu Hause, weiss sie, wovon sie spricht, wenn es um Fragen des Savoir Vivre geht. Und als gefragte Präsentatorin für Grossanlässe leistet sie KKB substantielle Beiträge zum Präsentations-Know-How für Grossveranstaltungen.

Dan Wiener (1961), CH-4052 Basel

Studierte Jus, wechselte an die Schauspielakademie Zürich (heute Hochschule der Künste) und schloss als Theaterpädagoge ab. Über 30 Jahre Bühnenerfahrung als Schauspieler und Musiker. In seinem eigenen Theaterensemble Thorgevsky & Wiener ist er neben der Bühne als Produzent verantwortlich für Vertrieb, Marketing und Finanzierung des Unternehmens. Thorgevsky & Wiener wurde der bedeutendste deutschsprachige Kabarettpreis „Salzburger Stier“ verliehen. Dan Wiener schreibt Geschichten und Lieder für Kinder, spielt Gitarre und komponiert. 2001 Weiterbildung zum Kommunikationstrainer. 2007 Gründung seines eigenen Unternehmens communication & culture. Mit seiner Firma stellt er seinen Kunden weltweit sein fundiertes Fachwissen in allen relevanten Kommunikationsthemen zur Verfügung und ist in der Lage die Inhalte didaktisch aufzuarbeiten und interaktiv zu vermitteln. Dank einem Lehrauftrag an der Universität Basel hat er 2009 ein Modell zur interkulturellen Kommunikation entwickelt.

Dan Wiener ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter, spielt gerne Fussball und war lange Jahre Mitglied der Basler Offiziersreitgesellschaft.

Dan Wiener weiss als Theaterpädagoge wie verbal und nonverbal eine zielgerichtete Wirkung erzielt werden kann. Dieses Handwerk zusammen mit seiner Bühnenpräsenz machen Dan Wiener zum gefragten Redner und Moderator von Anlässen. Seinen professionellen Umgang mit Sprache beweist er nicht nur auf Deutsch sondern auch in Seminaren auf Englisch, Französisch und Russisch.

Geraldine May (1977), CH-8003 Zürich

Studierte Publizistik und Kommunikation in Zürich. Anschliessend diverse Ausbildungen im sozial-therapeutischen Bereich, u.a. der psychologischen Beratung, diversen Stressbewältigungsverfahren und der Körpertherapie.

Zunächst startete Geraldine May ihre berufliche Laufbahn im Bereich des Immobilieninvestments wo sie für Akquisition, Verkauf und Projektkommunikation zuständig war. In der Folge übernahm und begleitete sie freischaffend diverse Beratungsmandate. Heute führt GM als selbständige Therapeutin (Gesprächs- und körperorientierte Therapie) ihre Praxis in Zürich. Sie begleitet Menschen in Umbruchsituationen und unterstützt diese im Umgang mit alltäglichen und nichtalltäglichen Stresssituationen. Ergänzt wird diese Tätigkeit durch Lehraufträge am Institut für Integrative Heilpraxis in Luzern.

Geraldine May lebt und arbeitet in Zürich. Begeistern kann sie sich für Literatur, Reisen und fernöstliche Kulturen.

Werner Schaufelberger (1954),dipl. Ing., CH-8406 Winterthur

Nach Abschluss seines Studium arbeitete er als Organisationsfachmann in der schweizerischen Maschinenindustrie. In seiner knapp 30jährigen Berufstätigkeit bei IBM Schweiz übernahm er Verantwortung als Software Entwickler und Designer, Produkt Manager, Verkaufsleiter, Berater, Projektmanager, Instruktor, Coach und Linienvorgesetzter. Internationale Arbeitsschwerpunkte als Software-Spezialist und Verkaufsberater führten ihn zu längeren Aufenthalten in England, der damaligen UdSSR und den USA. Seine Projektmanagement Erfahrung und kontinuierliche Weiterbildung führte einerseits zur PMI Zertifizierung, andererseits zur internationalen Instruktortätigkeit, die er mehr als 5 Jahre erfolgreich ausübte. Als Manager führte er im Outsourcing Bereich Schweiz-Oesterreich über 40 Projektmanager und technische Verkaufsberater.

Heute ist Werner Schaufelberger Inhaber der whs consulting und als selbständiger Coach und Trainer mit Schwerpunkt Projektmanagement tätig. Werner ist mehrfacher Marathon- und Ironmanfinisher, sowie Triathlon-und Ironman-Schiedsrichter.

Dr. Reto Wilhelm (1966), Dr. phil. I, CH-5000 Aarau

studierte an der Universität Zürich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Pädagogische Psychologie und Publizistikwissenschaft. 1993 erlangte er ebenfalls in Zürich den Doktortitel mit einer Dissertation zum Thema Mediensprache. Während und nach seinem Studium war er als Lehrbeauftragter für Deutsch und Psychologie/Pädagogik an verschiedenen Mittelschulen in der Schweiz tätig. Überdies ist er an höheren Fachschulen Dozent für Rhetorik und Medienkunde/ Public Relations. Daneben war er als freier Journalist sowie als Redaktor für das Schweizer Fernsehen SF DRS tätig. Von 1995 bis 1999 war er stellvertretender Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich).
Als leitender Inhaber des Beratungsunternehmens Wilhelm, Joos & Partner konzipiert und implementiert Reto Wilhelm Gesamt-Kommunikationskonzepte für Unternehmen aus Industrie, Technik und Dienstleistung. Daneben ist Reto Wilhelm als geschäftsführender Partner der Agentur panta rhei pr für Public Relations und Marketing in Zürich, Chur und Amriswil (www.pantarhei.ch) tätig.

Seit 1991 betreut er als selbstständiger Kommunikationsberater und –trainer Kunden aus dem Dienstleistungssektor (Banken, Versicherungen, mit Schwerpunkt Tourismus) und von Organisationen und Verbänden (u.a. in der Lehrerweiterbildung). Er hat sich dabei einen breiten Erfahrungsschatz in angewandter Rhetorik und Gesprächsführung für Auftritte in Unternehmen, in der Öffentlichkeit und in den Medien angeeignet. Als ausgewiesener Berater verfügt er über fundierte Kenntnisse in strategischer und taktischer Kommunikation an der Schnittstelle zu Marketing und Management. Als klassisch ausgebildeter Sprachwissenschaftler weiss er strategisches Analysieren mit praktischem Handeln im kommunikativen Alltag disziplinenübergreifend zu vernetzen, ohne dabei die übergeordneten Ziele aus den Augen zu verlieren.